16.1.2016 - 10.4.2016


"Dem Volk zur Lust und zum Gedeihen"
150 Jahre Gärtnerplatztheater

Eine Ausstellung von Stefan Frey. Gestaltung von Florian Schaaf.



"Dem Volk zur Lust und zum Gedeihen" lautete 1865 der Zimmermannspruch zum Richtfest des Münchner Gärtnerplatztheaters. Und dem Volk blieb es seitdem verpflichtet. Kein anderes Theater der Stadt entwickelte eine so enge Beziehung zu seinem Publikum. War es bei seiner Eröffnung tatsächlich das langersehnte Volkstheater der Münchner Bürger, änderte sich das Repertoire in den letzten 150 Jahren kontinuierlich: von Posse und Bauernkomödie über Operette und Musical bis hin zu Ballett und zeitgenössischer Oper.



Diese stilistische Vielfalt spiegelt sich in der wechselvolle Historie des Hauses, in der so unterschiedliche Figuren wie Eleonora Duse und Johannes Heesters, Fritz Fischer und Karl Valentin eine tragende Rolle spielen. Kurator und Gestalter machen daraus ein lebendiges Stück Theatergeschichte, eine Schau für alle Sinne  zum 150. Geburtstag.