Vorschau

Zukunft Bühnenbild. Ein utopischer Modellversuch.

10.10.2022 bis 15.10.2022

Das Museum wird zum offenen Atelier, in dem unter der Leitung von Michael Simon Studierende der Bühnenbildklasse von Katrin Brack an fünf Tagen über die Zukunft des Bühnenbilds in Zeiten des Klimawandels und politischer und gesellschaftlicher Verwerfungen forschen. Museumsbesuchende werden dabei interaktiv eingebunden und die Ergebnisse im Museum gesammelt.

Das Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

In Kooperation mit der Bühnenbildklasse Katrin Brack der Akademie der Bildenden Künste München und Prof. Michael Simon (Zürcher Hochschule der Künste)


Neue Frauen. Theaterfotografie von Nini & Carry Hess und Gertrude Fuld

10.11.2022 – 08.03.2023
Preview zur Langen Nacht der Museen am 15.10.2022

Frauen vor und vor allem auch hinter der Kamera, das war kein ungewöhnlicher Anblick mehr in der Weimarer Republik. In Frankfurt betrieben die Schwestern Nini und Carry Hess ein vielbesuchtes Fotostudio. Vor ihrer Kamera: berühmte Persönlichkeiten ihrer Zeit, viele davon Schauspieler:innen und Tänzer:innen. Die Fotografinnen widmeten sich intensiv der Theater- und Tanzfotografie, so dokumentierten sie auch ein Gastspiel des Habima-Theaters, und immer wieder auch die Neue Frau, dies- und jenseits der Bühne. In München dokumentierte fast zeitgleich Gertrude Fuld das Theaterleben der Stadt, ihre Bilder zeugen von einer verhalteneren Moderne. Als Fotografinnen sind alle drei Frauen Teil einer Entwicklung, die mit dem Atelier Elvira in München einen berühmten Anfang nahm: Weibliches Unternehmertum im Bereich der Fotografie.

Eine Teilübernahme des Museum Giersch der Goethe-Universität, Frankfurt am Main.